Ambulante Erziehungshilfen & familienorientierte Angebote

Stellenanzeigen

Ambulante Erziehungshilfen

Für unsere Ambulanten Erziehungshilfen suchen wir an allen Standorten regelmäßig kompetente Fachkräfte der Jugendhilfe. Neu dazu kommen Teams in den Regionen Hameln-Pyrmont und Landkreis Schaumburg, für die wir ab Januar 2018 folgende Fachkräfte suchen:

Sozialarbeiter/-innen, Sozialpädagogen/-innen, Erziehungswissenschaftler/-innen oder vergleichbar
und
Erzieher/Erzieherinnen mit Fachrichtung Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und Jugend- und Heimerziehung

Abgeschlossenes Studium (Bachelor, Master oder Diplom) oder eine Ausbildung als Erzieher/-in mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe ist erforderlich.

Sie beschreiben sich als empathisch, kommunikativ und wertschätzend im Auftreten. Sie können diese Fähigkeiten in der Arbeit einsetzen, sind reflektiert und verfügen zudem über die Kompetenz, eine angemessene pädagogische Distanz in den Familienhilfen zu wahren. Sie sind darüber hinaus gut strukturiert und verlässlich.

Sie haben Freude an sozialer Arbeit und arbeiten gern im Team mit engagierten, freundlichen Kollegen/-innen zusammen.

Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Die Vergütung der Tätigkeit erfolgt in Anlehnung an den TvöD.

 

Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften (SPLG‘en)

Für den Auf- und Ausbau unserer Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften (SPLG’en) suchen wir fortlaufend

Mitarbeiter/-innen mit

  • pädagogischer Ausbildung (staatl. anerkannter Erzieher bzw. anerkannter Studienabschluss „Soziale Arbeit“, „Sozialpädagogik“, „Erziehungswissenschaften“ oder eine vergleichbare Qualifikation) und einschlägiger Berufserfahrung
  • Freude an der dauerhaften Begleitung in Form intensiver Beziehungsarbeit mit aufgenommenen Kindern und Jugendlichen im eigenen Haushalt
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie
  • Ausreichend räumlichen Kapazitäten
  • Teamfähigkeit und Kollegialität
  • Bereitschaft zu Fort-und Weiterbildungen


Wir bieten:

  • Leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an den TVöD
  • Unterstützung im Anerkennungsverfahren
  • Regelmäßige interne und externe Fortbildungen, fachliche Beratung und Begleitung, Supervision
  • Einheitliches Aufnahmeverfahren mit intensiver Vorbereitung
  • Unterstützung des Integrationsprozesses des Kindes
  • regelmäßige Hausbesuche
  • Beratung und Unterstützung in der Zusammenarbeit mit den Herkunftsfamilien
  • Krisenintervention und Hintergrundbereitschaft
  • Zentrale Verwaltung


Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich per Mail an Elke Holtermann (Pädagogische Leitung) oder die Verwaltung. Telefonisch erreichen Sie uns unter 05221 / 174 78 77.

Falls Sie Interesse an einer Anstellung haben, nehmen Sie bitte im Vorfeld einer schriftlichen Initiativbewerbung mit uns über E-Mail oder telefonisch Kontakt auf. Sollten sie den Wunsch haben, für ein bestimmtes Regionalteam angestellt zu werden, schicken Sie die Bewerbung bitte direkt an die entsprechende Mailadresse. Falls Sie keine besonderen Wünsche an den Anstellungsort innerhalb Ostwestfalens stellen, schicken Sie uns gerne Ihre Bewerbung per Mail. Sie können sich andernfalls auch direkt an die Regionalbüros wenden.